NIKOLAUSTURNIER 2018 BEIM GARATHER SPORTVEREIN

Veröffentlicht in Erfolge

Im Jahr 2018 fand traditionell wieder das Nikolausturnier, ausgerichtet vom Garather SV, statt.

Geladene Vereine waren die Lenneper Turngemeinde (LTG) aus Remscheid (10 TN) und der SFD’75 (15 TN).

Die 33 Teilnehmer traten in 9 Gewichtsklassen gegeneinander an und es wurden somit

9 Goldmedaillen, 9 Silbermedaillen und 15 Bronzemedaillen verliehen.

Davon erzielten die Kämpfer/innen des Garather SV folgende Medaillen:

Bronze

- 27,8 kg Leonie Schenck

- 48 kg Sarah Gasper

- 61 kg Arian Stankovic

Silber

- 48 kg Nikita Antoni

- 50,4 kg Jana Weritz

- 61 kg Alev Heinisch

Gold

- 48 kg Sergio Malyk

- 61 kg Jacqueline Hegener

Gesamter Medaillenspiegel

Goldmedaillen: SFD 3, LTG 4, GSV 2

Silbermedaillen: SFD 4, LTG 2, GSV 3

Bronzemedaillen: SFD 8, LTG 4, GSV 3

Vereinsmeisterschaft 2018 beim SFD‘75

Veröffentlicht in Erfolge

IMG 2476

Am 01.12.2018 folgten wir der Einladung zur Vereinsmeisterschaft beim SFD in Niederheid.

Es gingen vom Garather SV fünf Kämpfer/innen an den Start.

Bei den Mädchen in der Altersklasse U15 traten Jana Weritz, Alev Heinisch und Jacqueline Hegener an.

Jana hatte in ihrer Gewichtsklasse nur eine Gegnerin und es wurde „ best of three“ gekämpft.

Jana entschied die ersten beiden Kämpfe für sich, sodass sie kein drittes Mal kämpfen musste und mit dem 1. Platz und der Goldmedaille belohnt wurde.

Alev und Jacqueline kämpften in die selben Gewichtsklasse und mussten gegeneinander antreten. Hier entschied Jacqueline den Kampf für sich, sowie die beiden folgenden Kämpfe und wurde ebenfalls mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Alev trat zu zwei weiteren Kämpfen an, bei den sie den einen für sich entscheiden konnte aber im letzten Kampf unterlag. Dennoch konnte sie sich die Bronzemedaille sichern.

Bei den Jungen vertraten Nikita Antoni, Sergio Malyk den GSV.

Beide hatten höher graduierte Kämpfer in ihrem Pool, somit musste sich Nikita (Orangegurt) gegen die erfahrenen Kämpfer mit grünem und blauen Gürteln geschlagen geben. Er erhielt aber die Bronzemedaille da nur drei Kämpfer in ihrer Gewichtsklasse antraten.

Sergios erster Kampf ging über die gesamte Kampfzeit und kostete viel Kraft und wurde durch den Kampfrichter für Sergio entschieden.

Den letzten Kampf verlor er gegen einen erfahrenen Blaugurt, somit erhielt er die Silbermedaille.

Foto: und Text: Katja Gühtgemann-Knoop

Kreispokalturnier in Nievenheim am 07.10.2018

Veröffentlicht in Erfolge

Beim letzten Turnier diesen Jahres (Kreispokalturnier) in Nievenheim traten am Sonntag, dem 07.10.2018 die Judoka des Garather SV mit 5 Kämpfer/innen an.

IMG 0826

In der U10 trat Sarah Gasper in der Gewichtsklasse bis -46,9 kg zum ersten Mal bei einem offiziellen Turnier an. Den ersten und einigen Kampf in dieser Riege entschied ihre kampferfahrene Gegnerin für sich, aber als Zweitplatzierte sichere Sarah sich die Silbermedaille.

IMG 0830

Bei den Mädchen der U13 starteten Jacqueline Hegener (-57 kg) und Jana Weritz (-48kg) in das Turnier. Jacqueline hatte vier Teilnehmerinnen in ihrer Gruppe, sie gewann alle Kämpfe und wurde mit der Goldmedaille belohnt.

IMG 0828

Jana Weritz kam in einen stärkeren Pool mit 9 Teilnehmern. Sie hatte ein Freilos, verlor den ersten Kampf knapp. Über die Trostrunde gewann sie die nächsten beiden Kämpfe klar und sicherte sich so noch die Bronzemedaille.

IMG 0836

In der U13 der Jungen traten Nikita Antoni, Sergio Malyk an. Nikita und Sergio hatte ebenfalls je 4 Teilnehmer in ihrer Gruppe. Nikita hatte in seiner Gewichtsklasse (-50kg) etwas Pech, der ersten Kampf wurde durch Kampfrichterentscheid gegen ihn gewertet. Im zweiten Kampf führte Nikita, aber sein Gegner holte auf und der Kampfrichter entschied wiederum gegen Nikita. Den letzten Kampf könnte er für sich entscheiden und wurde mit Bronze belohnt.

IMG 0833

Sergio (-46 kg) hatte es als erstes mit zwei erfahrenere Kämpfer zu tun. So musste er sich gegen einen Grüngurt und einen Orangegurt geschlagen geben. Den letzten Kampf konnte er durch einen Fußwurf mit anschließendem Haltegriff für sich entscheiden und wurde ebenfalls mit der Bronzemedaille geehrt.

Text und Fotos Katja Güthgemann

10.06.2018 Stadtmeisterschaften in Dormagen

Veröffentlicht in Erfolge

Am 10.06.2018 traten 6 Kämpfer/innen des Garather SV bei den 9. Stadtmeisterschaften in Dormagen an.

Von dem Heidepokalturnier vor zwei Wochen hatten sich die Judoka wieder erholt und wollten hier ebenfalls um die Medaillen mitkämpfen.

IMG 0296

Jana Weritz (U13) hatte 5 Teilnehmerinnen in ihrer Gruppe, in den beiden ersten Kämpfen musste sie sich den beiden höher graduierten Kämpferinnen geschlagen geben, konnte aber die nächsten zwei Kämpfe durch eine Wurftechnik mit anschließendem Haltegriff für sich entscheiden und sich die Bronzemedaille sicher.

IMG 0302

In der U13 startete Jacqueline Hegener in das Turnier. Nach langer Wartezeit gewann sie erfolgreich ihre ersten beiden Kämpfe souverän mit Ippon (volle Punkte die zum direkten Sieg führen), unterlag aber im letzten Kampf.

Hierzu sollte erwähnt werden, dass Jacqueline in einer höheren Gewichtsklasse kämpfte, in der der Unterschied bis zu 8 kg betrug, somit hat sie sich die silberne Medaille zu recht verdient.

IMG 0299

Bei den Jungen traten Nikita Antoni, Sergio Malyk in der U13 an. Nikita und Sergio starteten in der gleichen Gewichtsklasse, wie auch schon beim Heidepokal. Sergio verlor seinen ersten Kampf gegen einen stärken Gegner, dem auch später Nikita unterlegen war. Im vereinsinternen Duell konnte Sergio den Kampf für sich entscheiden und holte die Silbermedaille, aber auch Nikita ging nicht leer aus und erhielt Bronze.

In der Altersklasse U15 nahm Adrian Bunjaku an diesem Turnier teil. Er hatte ebenfalls stärkere und höher graduierten Kämpfer. Es fehlte ihm jedoch an Kampferfahrung und er verlor die ersten beiden Kämpfe. Im letzteren Kampf musste er leider verletzt aufgeben. Adrian belegte Platz 5.

Nicklas Brill trat nach längerer Kampfpause bei den Senioren an. Er starte auch eine Gewichtsklasse (-90kg) höher als erwartet.  Den ersten Kampf verlor er durch einen schnellen Ippon seines Gegners. Im zweiten Kampf führte Nicklas, aber sein Widersacher bekam ihn in einen Haltegriff woraus er sich nicht befreien konnte, somit verlor er. Nicklas belegte ebenfalls den 5. Platz.

Text und Foto Katja Güthgemann-Knoop

Heidepokalturnier 2018 mit Beteiligung vom Garather SV

Veröffentlicht in Erfolge

teilnehmer

Dieses Jahr wurden wir wieder zum Heidepokalturnier vom Wietzendorfer TSV eingeladen, das vom Judoverband Heideregion ausgerichtet wurde. Bedingt durch die diesjährigen Pfingstferien reisten wir vom 25.-27.05.2018 nur mit 13 Personen an, davon 9 Kämpfer/innen.

Übernachtet wurde auf Judomatten in der Halle. Nach einem reichhaltigen Frühstück startete das Turnier am Samstag um 9.30 Uhr mit der Waage. Hier kam es zu einer Verzögerung, da 125 Teilnehmer aus 12 Vereinen gewogen wurden. Im Vorjahr waren es nur 82.

Die Kämpfer waren in 36 Gewichtsklassen von 22 bis 113 kg eingeteilt. 3 der begehrten Pokale gingen an den Garather SV.

Den Heidepokal sicherten sich:

Jan Beekmann, Er ist unser jüngster und leichtester Kämpfer. Er gewann alle Kämpfe, den Zweiten in den letzten Sekunden, im Dritten musste sein Gegner verletzungsbedingt aufgab.

Elizaveta Klauzer hatte nur eine Gegnerin in ihrer Gewichtsklasse, sie gewann ihren Kampf mit einer Wurftechnik und einem anschließenden Haltegriff.

Alev Heinisch konnte sich ebenfalls gegen ihre Mitkämpferinnen behaupten und gewann die Kämpfe in ihrer Gewichtsklasse.

Mit der Silbermedaille wurden folgende Kämpfer belohnt:

Sergio Malyk und Nikita Antoni starteten in der gleichen Gewichtsklasse und trafen direkt im ersten Kampf aufeinander. Überraschend gewann Sergio diesen Kampf. In ihren weiteren Kämpfen gewannen und verloren sie jeweils zwei Kämpf und bekamen somit beide die Silbermedaille.

Mit der bronzenen Medaille wurden ausgezeichnet:

Jana Weritz verlor ihre Kämpfe knapp, einen durch Kampfrichterentscheid.

Adrian Bunjaku kämpfte sehr gut, leider fehlte ihm die Kampfererfahrung. Somit verlor er einen Kampf durch Haltegriffe und im nächsten Kampf lag er einen Punkt zurück.

Lukas von Ahn verlor seinen ersten Kampf in der Verlängerung. Dies kostete ihn viel Kraft, was sich im weiteren Verlauf der Kämpfe nicht besserte, da er gegen höher graduierte Gegner antrat.

Michael Klopsch hatte ebenfalls starke Gegner. Er machte es Ihnen aber nicht leicht und hielt über die gesamte Kampfzeit dagegen, musste sich aber punktemäßig geschlagen geben.

Am Abend nahmen alle gerne die Einladung zum Grillfest an. Es gab zusätzlich Spargel und Kartoffeln, sowie Erdbeeren aus der Region zum Nachtisch. Anschließend fand ein Geschicklichkeitsspiel-Parcour und eine Nachtwanderung statt.

Krönender Abschluss am Sonntag war der Besuch des Heideparks in Soltau, Deutschlands zweitgrößter  Freizeit- und Themenpark.

Text und Foto Katja Güthgemann-Knoop